Willkommen in der 10% Woche! 10% Rabatt auf Deinen Einkauf!
Willkommen in der 10% Woche! 10% Rabatt auf Deinen Einkauf!
Warenkorb 0

Meine Lieblingsbildbände

Collections
TEXTUEL

Harry Gruyaert

Der gebürtige Flame Gruyaert, seit 1982 Mitglied der legendären Fotoagentur Magnum, sieht sich als „Street Photographer“. Während manche Kollegen den Begriff ablehnen, füllt ihn Gruyaert auf ganz eigene Art mit Leben – und vor allem mit Farbe.

Collections
APERTURE

ALEX WEBB - The suffering of light

"The Suffering of Light" ist die erste umfassende Monografie, die die Karriere des gefeierten amerikanischen Fotografen Alex Webb beschreibt. Dieses exquisite Buch versammelt einige seiner ikonischsten Bilder, von denen viele in den entlegensten Winkeln der Erde aufgenommen wurden, und bringt eine neue Perspektive in seinen umfangreichen Katalog.

Collections
Steidl

Saul Leiter - Early Colors

Es gibt eine Menge Fotobücher von Saul Leiter. Dies ist jedoch das Einzige, welches mir in jeder Hinsicht gefällt: Bildauswahl, Papier, Größe… Subtile, oft abstrakte Kompositionen von lyrischer, beredter Farbigkeit zeichnen Saul Leiters Bilder aus, der eigentlich auszog, um Maler zu werden…

Collections
Hatje Cantz

Fred Herzog

Fred Herzog wurde vor allem durch seinen ungewöhnlichen Einsatz von Farbe in den 1950er- und 1960er-Jahren bekannt, einer Zeit, in der Kunstfotografie fast ausschließlich mit Schwarz-Weiß-Aufnahmen in Verbindung gebracht wurde. Mehr als 50 Jahre lang arbeitete der kanadische Fotograf nahezu ausschließlich mit Kodachrome-Diafilmen, und erst im vergangenen Jahrzehnt ermöglichte es ihm der technologische Fortschritt, archivalische Pigmentdrucke herzustellen, die den außergewöhnlichen Farben und der Intensität der Kodachrome-Dias entsprechen. In dieser Hinsicht können seine Fotografien als Prototyp für die New-Colour-Fotografen der 1970er-Jahre gelten.

Collections
Rizzoli

The Cinema of Wong Kar Wai

Die lang erwartete Retrospektive des international renommierten Filmregisseurs wurde für seine visuell üppigen und stimmungsvollen Filme gefeiert. Wong Kar Wai ist bekannt für seine romantischen und stilvollen Filme, die in gesättigten, filmischen Szenen Themen wie Liebe, Sehnsucht und die Last der Erinnerung erkunden.

Collections
Dewi Lewis Publishing

Martin Parr - The Last Resort

Martin Parr ist ein zeitgenössischer Fotograf und The Last Resort ist das Buch, das als der Beginn seiner Karriere gilt. Es wurde auf dem Höhepunkt der Thatcher-Jahre aufgenommen und zeigt die "große britische Küste" in ihrer ganzen schrillen Pracht. Von den einen als grausam und voyeuristisch, von den anderen als eine atemberaubende Satire auf den Zustand Großbritanniens beschrieben, sind frühe Ausgaben heute bei Sammlern weltweit sehr begehrt.

Collections
Schirmer Mosel

Anders Peterson

Seit Café Lehmitz hat Anders Petersen über 20 Bücher veröffentlicht. Seinem engagierten Interesse an den sogenannten Randgruppen der Gesellschaft ist er bis heute so treu geblieben wie der Schwarzweiß-Photographie. Gefängnisse, Altenheime und psychiatrische Anstalten, die verwahrlosten Vororte unserer Großstädte mit ihrer harten und brutalen, oft auch erschütternd trostlosen Realität sind die Schauplätze seiner Bilder geblieben, die inzwischen um die Welt gehen und ihren Autor berühmt gemacht haben.

Collections
DELPIRE

Sarah Moon - 1-2-3-4

Sarah weiß instinktiv, dass die Blütenblätter zu schnell fallen, dass der Frühling nur eine Zeit hat, dass man sich nicht auf den Schein verlassen sollte, und dass dieses schweigend mitschwingende Auge, das die Kamera ist, es erlaubt, den gewählten Moment zu bewahren, zu bewahren und ihm die Form zu geben, die ihn auf dem Höhepunkt seiner Seltenheit zum Ausdruck bringt…

Collections
teNeues Verlag

Vincent Peters - The between us

Vincent Peters, der seit 1995 für Magazine wie Vogue und GQ und Modemarken wie Dior, Louis Vuitton oder Yves Saint Laurent arbeitet, verlässt sich bei seinen Bildern ganz auf die klassische Kunst der Porträtfotografie: Er setzt auf kleine Gesten statt großer Posen und subtile Inszenierungen, die die Fotografierten nicht in Kulissen verschwinden lassen, sondern den Blick auf die Gesichter lenken.

Collections
teNeues Verlag

Vincent Peters - Personal

Für seinen zweiten Bildband öffnet Vincent Peters sein Archiv vielfach unveröffentlichter Porträt- und Akt-Aufnahmen.

Collections
Prestel Verlag

Pete Souza - Barack Obama: Bilder einer Ära

Der bekannte Fotojournalist Pete Souza hat Obama über mehr als 12 Jahre vor und hinter den Kulissen der Politik begleitet. Ob im Wahlkampf oder auf Staatsbesuch, ob offiziell auf dem roten Teppich oder im Lift allein mit seinen Töchtern: Souzas Bilder aus nächster Nähe zeigen einen sympathischen, trotz allem Druck erstaunlich locker und gut gelaunt auftretenden Mann, der sich dennoch nie anbiedert oder die Würde seines Amtes verrät. Dem Fotografen ist ein sehr persönliches Porträt gelungen, im Wechselspiel aus Nähe und Distanz, großer Weltpolitik und familiärer Wärme.

Collections
Thames & Hudson

Sally Mann - Immediate Family

Erstmals 1992 veröffentlicht, wurde Immediate Family von Kritikern als eines der großen Fotobücher unserer Zeit und als eines der einflussreichsten gepriesen. Vor der arkadischen Kulisse ihres Sommerhauses in Virginia im Wald aufgenommen, enthüllen Sally Manns außergewöhnliche, intime Fotografien ihrer Kinder Wahrheiten, die die Individualität ihrer eigenen Familie verkörpern und doch letztlich eine universelle Qualität annehmen.

Collections
KEHRER

Pentti Sammallahti - hier weit entfernt

"Hier weit entfernt" ist eine umfassende Rückschau auf Pentti Sammallahtis nahezu 50 Jahre fotografische Arbeit in fast ebenso vielen Ländern. Seine oft im Super-Panorama fotografierten Aufnahmen sind atemberaubend schön…

Collections
Nazraeli

Neil Krug - Pulp Art Book

Neil Krugs stilisierte Fotos des Models Joni Harbeck, wurden mit Polaroid-Film aufgenommen, dessen Verfallsdatum um Jahre überschritten ist. Sie haben die körnige, sonnenverbrannte Anmutung eines Spaghetti-Western von Sergio Leone.

Collections
Knesebeck

Ragnar Axelsson - Gesichter des Nordens

Seit mehr als 25 Jahren dokumentiert Ragnar Axelsson (RAX) den traditionellen Lebensstil der Menschen in Island, Grönland und der Färöer Inseln und die extremen Lebensbedingungen im immerwährenden Eis. Die Gesichter der Menschen sind gezeichnet von den Spuren des harten Lebens, aber auch von tiefer Achtung vor der Natur. Axelsson dokumentiert diese Lebenswelt und ihre Veränderungen durch den Klimawandel in herausragenden Schwarz-Weiß-Bildern von monumentaler Kraft. Sie zeigen die Natur von ihrer unerbittlichsten Seite und fesseln gleichzeitig durch ihre atemberaubende Schönheit.